Nominierung von DEFKOM Mitglied Fabian Römer von der „Deutschen Akademie für Fernsehen“ ( Deutscher Emmy)

Gratulation für DEFKOM Mitglied FABIAN RÖMER.
Er wurde von der „Deutschen Akademie für Fernsehen“ ( Deutscher Emmy) für die Kategorie „Beste Musik“ nominiert.
Am 28.11.2015 werden die Preise in Köln verliehen.
Wir drücken die Daumen FABIAN!

DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FERNSEHEN gibt die Nominierten für die Fernsehpreise 2015 bekannt

Köln, 6.Oktober 2015. In diesem Jahr, in dem der von ARD/SAT.1/RTL/ZDF gestiftete Deutsche Fernsehpreis ausfällt, richten sich alle Blicke der Branche auf die nach dem Prinzip der US-Emmys vergebenen Auszeichnungen der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN.
In der AKADEMIE zeichnen seit 2010 BildgestalterInnen, DrehbuchautorInnen, ProduzentInnen, RegisseurInnen, SchauspielerInnen und Fernsehschaffende aller kreativen Gewerke des Fernsehens jährlich herausragende Leistungen bei der Herstellung deutscher Fernsehprogramme aus.
Aus hunderten von Vorschlägen sind auch in diesem Jahr in 21 Kategorien jeweils drei Fernsehkreative für die Auszeichnungen des Jahres 2015 nominiert. Aus ihnen werden die über 700 Akademiemitglieder in den nächsten Wochen die Besten wählen.
Am 28. November 2015 werden die Namen der Preisträger in einer feierlichen Abendveranstaltung bekannt gegeben und die Gewinner mit der Auszeichnung der DEUTSCHEN AKADEMIE FÜR FERNSEHEN im Filmforum NRW im Museum Ludwig in Köln geehrt.
„Die Akademie ist in den letzten fünf Jahren zu einem wichtigen Forum der Diskussion über die Qualität und das Programm des deutschen Fernsehens geworden. Niemand kann die Leistungen und die Kunst der Kreativen so gut und fundiert beurteilen, wie die eigenen Kollegen“, sagt dazu Vorstandsmitglied Jochen Greve.
Am Nachmittag vor der Preisverleihung veranstaltet die AKADEMIE wie in den vergangen Jahren wieder ein Symposium, bei dem in Talkrunden die Nominierten über ihre Arbeit diskutieren, wobei der Schwerpunkt diesmal auf den Themen NACHWUCHS, FRAUENQUOTE und KREATIVITÄT IN DEN NEUEN MEDIEN liegt.
Nominiert wurden in der Kategorei „Beste Musik“:
Fabian Römer/ „Tannbach – Schicksal eines Dorfes“
Jules Kalmbacher/ „Letzte Ausfahrt Sauerland“
Sven Rossbach & Florian van Volxen/ „Polizeiruf 110 – Smoke on the water“
Mehr dazu unter:
http://www.deutscheakademiefuerfernsehen.de

Kontakt Fabin Römer:

info@moviescores.de
www.moviescores.de

Weitere News

 

BLAUMACHER

08. Jun 2017

 

ECHO Jazz-Preisträger 2017

24. Mai 2017

 

Weltpremiere in Cannes

22. Mai 2017

 

Lola für Oli Biehler

29. Apr 2017

TV Film 

ZWEI BAUERN UND KEIN LAND

02. Mar 2017

Film 

Wer ist Oda Jaune

11. Feb 2017

TV Film 

GOTTHARD - DER FILM,

08. Dez 2016

Wettbewerb 

5. Dokumentarfilmmusikpreis 2017

07. Dez 2016

TV Film 

Sonntag Abend Krimi

25. Nov 2016

Event 

Tage der Regie 2016

31. Okt 2016

News 

Helmut Zerlett in Babelsberg

04. Okt 2016

Event 

Der Flug des Phoenix

30. Sep 2016

News 

Deutscher Filmmusikpreis 2016

10. Jun 2016

Verwertung 

Auf Augenhöhe

01. Jun 2016

Medien 

Nacht der Filmmusik in München

11. Mar 2016

News 

DEFKOM Newsletter Juni 2015

09. Jun 2015

News 

Summerschool for Filmmusic!

02. Jun 2015

News 

DOK.forum Programmhighlights 2015

22. Apr 2015

News 

And the Oscar goes to..

16. Jan 2015

News 

Ankündigung Filmmusikpreis

03. Okt 2014

News 

Filmmusiktage Sachsen-Anhalt 2014

13. Mai 2014

News 

Film Sound Hamburg 2014

13. Mai 2014

Vorteile für Mitglieder

  • Unterstützung bei allen Themen rund um Filmkomposition
  • Einladung zu exklusiven Events
  • Zugang zum DEFKOM-Forum
  • Zugriff auf exklusive Datenbank für Produktionen und Dienstleister

Ich bin Mitglied in der DEFKOM weil sie meine Interessen als Filmkomponist vertritt und sie sich gerade in den Zeiten des digitalen Umbruchs für uns als Urheber stark macht. Ausserdem ist es schön Teil dieser Gemeinschaft von Kollegen zu sein.

Christopher Bremus
DEFKOM-Mitglied

Mitglied werden

Werden Sie Teil einer eindrucksvollen Kreativ- und Solidargemeinschaft in Deutschland lebender und arbeitender Filmmusikkomponisten!
 

Mitglied werden

Rechtliches